COPA TRAS COPA, BOTELLA TRAS BOTELLA…

Letzten Sonntag hatte ich das starke Bedürfnis, den letzten Rest Tequila der sich noch im Haus befand, herunter zu schlucken, um die gruseligen 35 % in Frankreich zu verdauen.

Auf der Suche nach etwas starken fand ich auf  PUNCHDRINK.COM etwas vielversprechendes, das mich ablenken und auf angenehmere Gedanken bringen würde!

Seht selbst …

THE GREENBELT

3 cl Tequila Blanco
1 cl Chartreuse grün
1,5 cl VELVET Falernum 
1,5 cl Limette
3 cl Verditas (s.u.)
1 Prise Salz
Evtl. Agaven Sirup, je nachdem, wie süß die Verditas sind.
Ich habe darauf verzichtet.

Alle Zutaten auf Eis schütteln und auf frisches Eis abseihen.
Als Garnitur bieten sich Chili, Limette und Ananas Blätter an.

Im Original Rezept verwendete Matthew Ross den Kräuterlikör „Génépy“, aber dieses Zeug habe und hatte ich noch nie zur Hand.
Nach einiger Recherche im Netz habe ich es durch grüne Chartreuse ersetzt.

„AY CABRON!“
Ich bin begeistert!
Auf meiner Zunge tummeln sich Ananas, Chilis, frische Kräuter, die Kräuter der Chartreuse
und mit kurzer Verspätung kommt der Tequila durch.
Der Geschmack des Getränks bleibt minutenlang auf der Zunge,
bis am Ende nur noch ein leichtes Prickeln von Chili zurück bleibt.

Die Aromen in Nase und Mund fühlen sich tatsächlich mexikanisch an,
gerade so, als würde man nachts mit reichlich Schlagseite an irgendeiner Strassenbude in Zacatecas oder Oaxaca noch ’n schönen Taco mit gegrilltem Ziegenfleisch, scharfem Sößchen und ordentlich Grünzeug esen.

Verditas
1 Ananas
1-2 grüne Jalapeño Chilis
ca 1/2 Bund Koriander
ca 1/2 Bund Minze
Alle Zutaten im Mixer „Blenden“ und kalt stellen.

Schmeckt übrigens auch am nächsten Tag noch super lecker, man kann es also gut vorbereiten.

In Mexico trinkt man Verditas, ein Glas nach dem anderen, vor einem Tequila oder Mezcal,
wie es schon Pedro Infante in seinem Lied „COPA TRAS COPA“ besungen hat …

raul duke

Raul Duke ist soeben aus Las Vegas zurück. Jetlag und Hangover sind ihm unbekannt. Er stand selber schon hinter dem Tresen der Mprezz. Spricht schneller (und mehr), als Dieter Thomas Heck. Hobbys: Wertvolle Glasware vom Tresen fegen. ;-) Aber hallo...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + 16 =