ERFRISCHEND WIE DER MISTRAL…

Das Thema Frankreich und seine Drinks lässt mich nicht los.

Ob in trüffelverseuchten Edel Restaurants der Provence,
in den Villen der Reichen und Schönen von Saint Tropez
oder in den Arbeiter Kneipen in den Beton Wüsten rund um Marseille und Toulon,
dieser Drink kühlt ab …

MAURESQUE

3 cl Pastis oder Absinth
3 cl Orgeat
Leitungswasser und Eis nach Gusto

Sirup und Pastis auf Eis bauen und mit Wasser auffüllen.
Keine Garnitur.

Herrliches Anis Kräuter Kaltgetränk mit deutlichen Marzipan Noten.

Schräg?
Na sicher!
Für den Kartoffel-Deutschen Neckermann Touristen ist das nix!

Aber Ihr, verehrte Stammgäste der MPREZZ, solltet ja offen sein, für Neues …

Und einfach gemacht ist es auch noch.
Kann man auch zu Hause ganz ohne Hilfe vom Pflegedienst hin bekommen …

Am besten schmeckt es mir mit einem guten Absinth, üblicherweise Weise jedoch greift der Franzose dafür zu einer Flasche seines Lieblings Pastis de Marseille.

Zur Not geht sogar Pernod, den Ihr damit dem widerwärtigen Schicksal entreißt,
in Cola ersäuft zu werden …

PALOMA ODER FRESCA???

Ich stolperte schon letztes Jahr über diesen Drink, als ich mal wieder auf cold-glas.com meinen Horizont erweitern wollte.
Dort wird er PALOMA genannt.
Die ersten Schlückchen begeisterten mich derart, das ich noch bevor das Glas geleert war,
dem guten alten DON SLING ein Bild und das Rezept gemailt habe.
Er war verwundert, woher dieses Rezept denn kommen würde,
denn ihm war es bekannt unter dem Namen FRESCA.

Wie sich herausstellte, ist es der gleiche Drink, der einfach seinen Namen ändert, je nachdem welche Grapefruit Limonade man dafür verwendet.

Das kurze, aber schnelle Rezept, das am häufigsten anzutreffen ist, stellt sich wie folgt dar:

5 – 6 cl Tequila in einem mit Eiswürfeln gefüllten Highball Glas mit Grapefruit Soda auffüllen und die Abenteuerlustigen unter Euch quetschen noch eine halbe Limette in den Drink.

Diese Variante hat bestimmt ihre Berechtigung, ist sie doch so zu sagen der ASBACH COLA Mexicos.
Schnell gemacht und absolut lecker.
Yummy!!

Da ich jedoch Diabetiker bin und aus gutem Grund fertige, meist zuckerhaltige Limonaden meide,
gefällt mir diese frisch gemachte Version wesentlich besser …


Ich nenne es mal …

PALOMA FRESCA

6 cl Tequila
6 cl Grapefruit
1,5 cl Limette
2 cl Sirup
Prise Salz

alle Zutaten auf Eis schütteln, in ein mit Eis gefülltes grosses Glas abseihen und mit ca 6 cl Soda auffüllen.

„Hossa, wie lecker is dat denn??“

Und man weiß was drin ist!

Gibt es wohl auch Bio Tequila?

Und … äh, ist der Drink auch vegan??

Ay Carajo nochmal, schenk ein Amigo Chanchito …

ERST MAL ENTSPANNEN, ERSTMAL PICON …

Der Frühling ist da, Hurrrraaaaa!!!!

Neulich stöberte ich mal wieder in meiner wirklich wunderschönen Auflage
des Savoy Cocktail Book und entdeckte dieses vorzügliche Getränk.

Im Bild links:

AMER PICON HIGHBALL
4cl Amer Picon
2cl Grenadine
In einem Glas auf Eis bauen und mit ca. 8cl Soda auffüllen.
Einmal umrühren.

Als Garnitur habe ich ein Orangenviertel verwendet.

Leicht bittere Noten paaren sich hier mit Karamell,
Kräutern, Orangen und einem Hauch Granatapfel,
um vom Soda unterstützt die Zunge des Trinkers zu umprickeln …

Eine andere Variante enthält noch einen Schuss Brandy,
womit es sich hierbei um den in den USA, vor allem in und um Bakersfield
getrunkenen PICON PUNCH handelt.
Ist aber nicht so meins …

Erstmal entspannen, erstmal Picon …
so hieß es in der Werbung noch in den 50ziger und 60ziger Jahren des letzten Jahrhunderts,
als Amer Picon auch bei uns in Deutschland weit verbreitet war.
Während meines letzten Frankreich Aufenthalts beobachtete ich
in meiner lieblings Kneipe, der Bar des Hotels „le 21“ in Florac,
wie die Bedienung 3 Zentiliter eines dunklen Likörs aus einer sehr schicken Flasche
in ein Bierglas goss und mit Bier vom Fass auffüllte.
Sehr seltsam … aber lecker, so ein Picon Biére, wie sich herausstellte.

Ich hatte schon oft über Picon oder Amer Picon gelesen,
aber vorher nie getrunken.

Picon ist ein bitterer orangenlastiger Kräuterlikör
und wird tatsächlich oft mit Bier getrunken.
Teilweise gibt man dem Ganzen noch einen Schuss Zitronen Sirup hinzu.
Ursprünglich zu Kolonialzeiten in Algerien von einem Franzosen erfunden,
wird der Likör heutzutage in Marseille hergestellt.

Zusätzlich zum Amer Picon wird seit den 60er Jahren Picon Biére
und seit den 90er Jahren Picon Club angeboten.
Der Picon Club wird mit Weißwein 1/3 zu 2/3, der Picon Biére wie oben erwähnt mit Bier,
ungefähr im Verhältnis 1 zu 5 getrunken.
Diese beiden Liköre sind etwas süßer und weniger bitter,
als das Original, unterscheiden sich ansonsten aber nur wenig.

Nun steht davon je eine Flasche in meiner Hausbar,
und zur Sicherheit noch eine im Keller.

Alle Drinks, die nach Picon verlangen, kann man mit jedem der drei herstellen.
Allerdings sollte man aufpassen, das man den Zuckergehalt des zu mixenden Cocktails
im Blick behält, um den jeweiligen Grund Charakter nicht aus Versehen zu verändern.

In Zukunft werde ich immer mal wieder den einen oder anderen Picon Drink posten,
denn da gibt es einige …

Ich freue mich schon auf den unerbittlich näher kommenden Sommer,
schön Sonntag mittags im Schatten sitzend mit einem erfrischend eiskalten Picon Highball
in der Hand …

… so, jetzt aber erst mal entspannen …

The Officially Announcing of the 5th Annual Mint Julep Day for the 30th of April 2017 on S.S Mprezz

Get ready for this Years Mint Julep Day held at Mays Eve at S.S.Mprezz.

Vor vielen Jahren stiess ich in Charles Schumanns wunderbarem AMERICAN BAR
auf seine Bemerkung, dass sich bei einem Mojito eigentlich
um einen Rum Mint Julep handeln würde.

Viele Jahre Barkeeping und 4 Mint Julep Days später
weiß ich natürlich das dem nicht ganz so ist.
Bei einem Mojito handelt es sich eigentlich
um einen Rum Collins in den Minze eingearbeitet wird.

Bei einem Julep haben wir eine Art Old Fashioned in den,
ihr habt’s erraten, ebenfalls Minze eingearbeitet wird.

Nehmen wir Schumanns Idee beim Wort
und machen daraus einen Mojito Julep.

Klar, Limettensaft ist hier nicht erwünscht,
aber die bekannte Art einen OF zu aromatisieren funktioniert auch hier.
Limettenzesten, nicht zu knapp, lassen sich entweder direkt
oder in Form eines Oleo Saccharum in den Drink arbeiten.
Abgerundet mit einem Löffelchen Limetten Jam,
wird aus einem gewöhnlichem Rum Julep ein Mojito Julep.

Mojito Julep (C.S)

8cl Havana Club 3 Años
2,5cl Lime Saccharum Mint Sirup
3 Sprigs Fresh Mint
Stir & Smear carefully
add a Barspoon Lime Jam and stir further
strain in Julep Cup over Crushed Ice
decorate with plenty of Mint Sprigs and short Straws

Drink it and saddle your Horse for the Derby
and don’t miss
the fifth Mint Julep Day on 30th of April 21°° this Year!

Thumbs and Bottoms up
to C.S. and the Mint Julep of course.