DER SONNE ENTGEGEN…

Auf der französischen A 7, genannt „Autoroute du Soleil“, gelangt man an die Strände der Cote Azur, und zu guter letzt, nach Marseille, dem Herstellungsort von Amer Picon.
Unterwegs dorthin könnte man, voraus gesetzt man wäre bereit beträchtliche Umwege in kauf zu nehmen, nach und nach die Zutaten dieses Drinks erwerben, um dann am Ufer des Mittelmeers mit Blick auf das Château d’If, damit seinen Durst zu löschen.

Um beim Château d’If zu bleiben, besser den Durst löschen, als nach Rache zu dürsten!

 

Raul Duke’s

ROUTE DU SOLEIL
3 cl Suze
3 cl Dolin Blanc wermuth
2 cl Zitrone
1 cl Amer Picon
4-6 cl Soda

Die Zutaten auf Eis schütteln und auf frisches Eis in ein Collins Glas Abseihen.
Mit Soda auffüllen und mit Zitronenscheibe oder Zeste garnieren.

Anstelle des Suze funktioniert der Drink auch hervorragend mit Salers oder Avèze.

Mal ehrlich, das ist ein echter Durstlöscher!

Niedrig an Alkohol, eine gute Dosis Zitrussäure, dezente Weißwein Noten, eine noch dezentere Süße, leichte Anklänge von Malz, Orangenschalen, herb-bittere Kräuter und Enzian Auszüge spiegeln den Charakter dieses Erfrischungsgetränks wieder!

Alle meine französischen Lieblingsprodukte in einem Glas vereint!

Und neuerlich ein Getränk bar jeder sensomotorischen Gefahren…

 

Weiter unten, etwas schwer zu erkennen, befinden sich auf jeder Seite der Button „ältere Beiträge“ und oder „neue Beiträge“, da könnt Ihr die restlichen Posts zum Thema finden.
Auf jeder Seite sind immer vier Beiträge!

MIT DEN DAMEN BESCHWIPST DURCH DEN ABEND…

Kürzlich hatten wir Damenbesuch, und ich wurde von meiner Frau angewiesen etwas manierliches zu trinken anzubieten, aber mit etwas weniger Umdrehungen als üblich.
Ein schneller Blick ins Savoy Cocktail Book und alle Wünsche wurden erfüllt …

DUBONNET FIZZ

Saft von 1/2 Orange (ca. 4cl)
Saft von 1/4 Zitrone (ca. 2cl)
2 Tl Cherry brandy
6 cl Dubonnet rouge

Auf Eis schütteln und in ein mittelgroßes Glas abseihen.
Mit 4 cl Soda auffüllen.
Je nach Geschmack 1-2 Dashes Grapefruit- oder Orangebitters

Ein sehr feiner Drink, der die Dame und natürlich auch den Herren von Welt über den ganzen Abend begleiten kann, ohne die üblichen Ausfallerscheinungen und ungebührliches Verhalten zu provozieren.

Etwas Gehaltvoller ist der SANCTUARY COCKTAIL, ebenfalls endeckt im Savoy Cocktail Book.

Erwähnung findet der Drink an dieser Stelle, da er gleichfalls auf Dubonnet Rouge basiert und genau wie der Fizz, nicht gleich die komplette Sensomotorik außer Gefecht setzt.

SANCTUARY COCKTAIL

1,5 Cointreau
1,5 Amer Picon
3 cl Dubonnet Rouge

Auf Eis rühren und in ein Stielglas abseihen.

Beide passen gut zum Cthuloiden Salon oder zu einer Partie Domino und Jazz Musik.

Zu Strip-Poker und Burlesque Musik sind die Drinks jedoch etwas zu schwach um die Brust!

ERST MAL ENTSPANNEN, ERSTMAL PICON …

Der Frühling ist da, Hurrrraaaaa!!!!

Neulich stöberte ich mal wieder in meiner wirklich wunderschönen Auflage
des Savoy Cocktail Book und entdeckte dieses vorzügliche Getränk.

Im Bild links:

AMER PICON HIGHBALL
4cl Amer Picon
2cl Grenadine
In einem Glas auf Eis bauen und mit ca. 8cl Soda auffüllen.
Einmal umrühren.

Als Garnitur habe ich ein Orangenviertel verwendet.

Leicht bittere Noten paaren sich hier mit Karamell,
Kräutern, Orangen und einem Hauch Granatapfel,
um vom Soda unterstützt die Zunge des Trinkers zu umprickeln …

Eine andere Variante enthält noch einen Schuss Brandy,
womit es sich hierbei um den in den USA, vor allem in und um Bakersfield
getrunkenen PICON PUNCH handelt.
Ist aber nicht so meins …

Erstmal entspannen, erstmal Picon …
so hieß es in der Werbung noch in den 50ziger und 60ziger Jahren des letzten Jahrhunderts,
als Amer Picon auch bei uns in Deutschland weit verbreitet war.
Während meines letzten Frankreich Aufenthalts beobachtete ich
in meiner lieblings Kneipe, der Bar des Hotels „le 21“ in Florac,
wie die Bedienung 3 Zentiliter eines dunklen Likörs aus einer sehr schicken Flasche
in ein Bierglas goss und mit Bier vom Fass auffüllte.
Sehr seltsam … aber lecker, so ein Picon Biére, wie sich herausstellte.

Ich hatte schon oft über Picon oder Amer Picon gelesen,
aber vorher nie getrunken.

Picon ist ein bitterer orangenlastiger Kräuterlikör
und wird tatsächlich oft mit Bier getrunken.
Teilweise gibt man dem Ganzen noch einen Schuss Zitronen Sirup hinzu.
Ursprünglich zu Kolonialzeiten in Algerien von einem Franzosen erfunden,
wird der Likör heutzutage in Marseille hergestellt.

Zusätzlich zum Amer Picon wird seit den 60er Jahren Picon Biére
und seit den 90er Jahren Picon Club angeboten.
Der Picon Club wird mit Weißwein 1/3 zu 2/3, der Picon Biére wie oben erwähnt mit Bier,
ungefähr im Verhältnis 1 zu 5 getrunken.
Diese beiden Liköre sind etwas süßer und weniger bitter,
als das Original, unterscheiden sich ansonsten aber nur wenig.

Nun steht davon je eine Flasche in meiner Hausbar,
und zur Sicherheit noch eine im Keller.

Alle Drinks, die nach Picon verlangen, kann man mit jedem der drei herstellen.
Allerdings sollte man aufpassen, das man den Zuckergehalt des zu mixenden Cocktails
im Blick behält, um den jeweiligen Grund Charakter nicht aus Versehen zu verändern.

In Zukunft werde ich immer mal wieder den einen oder anderen Picon Drink posten,
denn da gibt es einige …

Ich freue mich schon auf den unerbittlich näher kommenden Sommer,
schön Sonntag mittags im Schatten sitzend mit einem erfrischend eiskalten Picon Highball
in der Hand …

… so, jetzt aber erst mal entspannen …

ROME WITH A VIEW

image

Da bin ich schon wieder, meine lieben Freunde…howdy!!
Auf die Schnelle ein Americano „Riff“!
Wie im letzten Eintrag erwähnt, gibt es davon tausende…, dieser ist von Michael McIlroy:

ROME WITH A VIEW
3 cl Campari
3 cl Dry Wermut
3 cl Zitrone
2 cl Zuckersirup
6-9 cl Soda
Alles außer das Soda auf Eis schütteln und auf frisches Eis in ein Collins Glas abseihen.
Mit Soda auffüllen und einer Orangen Scheibe garnieren.

Eben noch ein Americano, und nun ein anderer Wermut, etwas Zitrus und Zucker, mehr Soda…fertig!
„Jaaaaa, ist der lecker!!“
Im Original Rezept wird Limette verlangt,
fand es aber nicht tart genug.
Zitrone ist einfach „crisper“.
Vergesst nicht, sauer macht lustig…

AMERICANO

image

Habe ich doch letztens ein Wochenende in Essen verbracht, und dort, neben diversen „Ruinen“ des Industriezeitalters, einige gute Restaurants und ein paar […] Bars „besichtigt“.
Erstaunlich war, das ich in einer der hier nicht näher zu beschreibenden Bars, Tiki Drinks, dekoriert mit einem halben Obstsalat, aus Ikea Vasen trinken sollte.
Aha, mhhja…
Der beste Cocktail des Trips wurde mir an der Bar des gar nicht mal so schlechten und recht preiswerten „Motel One“ seviert.
Ein uralter, wunderschöner italienischer Apéretif Klassiker!
Der Drink ist, im Grunde genommen, leicht selber zu machen..

AMERICANO
3 cl CAMPARI
3 cl DOLIN ROUGE 
2-3 cl SODA WASSER

IM GÄSTEGLAS AUF EIS EIN BIS ZWEIMAL UMRÜHREN UND MIT ORANGE GARNIEREN

Es gibt jedoch Zig verschiedene Möglichkeiten zum Variieren!
Allein das Angebot von verschiedensten Wermut Marken und Sorten, oder ähnlichen Produkten ist schier unendlich!
So kann man den Wermut Anteil auch durch Dubonnet, Lillet Rouge, Punt e Mes oder ähnlicher, auf Wein basierender Aperitifs ersetzen.
Unlängst geschehen auf einer namenlosen Autobahnraststätte, in einem namenlosen Wohnwagen, in (zumindest hier) namenloser Begleitung.

image

Transitstrecke olé…!!!!